Kontakt für diese Pressemitteilung

Marie-Claire Foblets
Marie-Claire Foblets
Direktorin
Telefon: +49 (0) 345 29 27 301

Kontakt für die Presse

Stefan Schwendtner
Stefan Schwendtner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 345 29 27 425

Ehrendoktorwürde für Max-Planck-Direktorin Marie-Claire Foblets

Ehrendoktorwürde für Max-Planck-Direktorin Marie-Claire Foblets

25. Januar 2019

Am Freitag, 25. Januar 2019, verlieh die Juristische Fakultät der Universität Uppsala der Max-Planck-Direktorin Prof. Dr. Marie-Claire Foblets die Ehrendoktorwürde. Anlässlich des Festaktes hielt Marie-Claire Foblets einen Vortrag mit dem Titel “Facilitating cultural diversity in contemporary European societies – legal responses and their limits”. Mit der Verleihung wird Marie-Claire Foblets für ihre langjährige Kooperation mit der Universität Uppsala gewürdigt.

In ihrem Festvortrag befasste sich Marie-Claire Foblets damit, wie ethnologisches Wissen über unterschiedliche Kulturen für das juristische Denken und die Rechtspraxis genutzt werden kann. Das Thema des Vortrags schließt damit direkt an ihre bisherige wissenschaftliche Kooperation mit der Universität Uppsala an. Foblets hat über viele Jahre in dem schwedischen Forschungsprojekt „The Impact of Religion: Challenges for Society, Law and Democracy (IMPACT)“ mitgearbeitet und in diesem Rahmen Doktorandinnen und Doktoranden betreut und Vorlesungen gehalten.

„Für mich persönlich bedeutet diese Ehrendoktorwürde natürlich sehr viel. Sie zeigt mir aber auch, dass das Forschungsprogramm, das wir in unserer Abteilung am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (MPI) entwickeln, für viele drängende gesellschaftliche Fragen zum Thema Gerechtigkeit von zunehmender Bedeutung ist“, sagte Foblets. Obwohl das IMPACT-Projekt abgeschlossen ist, werden die vielfältigen Beziehungen, die zwischen der Abteilung ‚Recht & Ethnologie‘ am MPI und den Partnern im Projekt bestehen, fortgesetzt und weiter vertieft. Foblets: „In unserer Abteilung sind wir gerade dabei, eine Datenbank aufzubauen, in der Fallstudien zum rechtlichen Schutz der religiösen und kulturellen Vielfalt gesammelt werden. Dabei werden wir eng mit den IMPACT-Kolleginnen und -Kollegen zusammenarbeiten, die uns dabei helfen werden, die relevanten Daten für Skandinavien auszuwählen.“

Kontakt für diese Pressemitteilung
Prof. Dr. Marie-Claire Foblets
Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung
Abteilung ‚Recht & Ethnologie’
Advokatenweg 36, 06114 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2927-301
Mail: foblets@eth.mpg.de
http://www.eth.mpg.de/foblets

Kontakt für die Presse
Stefan Schwendtner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung
Advokatenweg 36, 06114 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2927-425
Mail: schwendtner@eth.mpg.de

 
loading content
Zur Redakteursansicht