Abteilung ‚Integration und Konflikt’

Projekte | Forschungsregionen | Publikationen

Aktuelles | Veranstaltungen  | Forschungsgebiete | Forscherinnen und Forscher | Medien

Forschungsprogramm

Soziale Akteure – sowohl Gruppen als auch Individuen – sind in soziale Systeme eingebunden. Dies kann durch Identifizierung mit anderen oder durch Betonung der Unterschiede und Herausbildung von komplementären Beziehungen geschehen. Auch gewaltsame Konflikte können als soziale Systeme betrachtet werden. Opponenten können ähnliche Strategien und Symbole wie die Gegenseite entwickeln, oder sie reagieren aufeinander mit neuen unvorhergesehenen Strategien, die Verhaltensregeln missachten, und mit denen die andere Partei nicht umgehen kann. In beiden Fällen kann man von Systemintegration sprechen.
Schlüsselkonzept für den Forschungsansatz der Abteilung „Integration und Konflikt“ ist daher die Konstruktion von Identität und Differenz. Diese Konstruktionsprozesse können in verschiedenen Bereichen beobachtet werden: Verwandtschaft, Freundschaft, Sprache und Geschichte – häufig verschmolzen zu verschiedenen Formen von ‚Ethnizität’ – und das Festhalten an verschiedenen Komplexen von Ritualen und Glaubensformen, einschließlich Corporate Religions im modernen Sinn. Es werden Modelle auf individueller und supra-individueller Ebene geschaffen, um zu beobachten, wie Entscheidungen zwischen alternativen Identifikationen getroffen werden.

Die Abteilung ist auf weltweite Vergleiche ausgerichtet.

Gebiete der praktischen Anwendung sind unter anderem Konfliktmediation und Beratungstätigkeit in der Entwicklungspolitik.

Aktuelles

Nachrichten

Workshopbericht 'Urban Precarity´

30. Juli 2019

Konturen des `Urbanen Prekariats´
Für viele Menschen bedeutet das Leben in Städten ein Leben unter prekären Bedingungen – in ökonomischer, sozialer, moralischer und gesundheitlicher Hinsicht. Denn Urbanität ist durch hohe Anonymität, die physische ...

Landwirtschaft in Ostafrika: Kleine Strukturen – große Bedeutung für die Biodiversität

13. Juni 2019

Vom 20.–21. Juni 2019 findet am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung (MPI) eine Konferenz mit dem Titel „Guardians of Productive Landscapes“ (GPL) statt. GPL ist eine Initiative, an der neben der Universität Göttingen die Abteilung ...

Fluchtmigration: Wer arm ist, hat wenig Chancen

16. Mai 2019

Vom 23.–24. Mai 2019 findet am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung (MPI) ein Workshop mit dem Titel „Forced Migration, Exclusion, and Social Class“ statt. Die Teilnehmer des Workshops werden sich damit auseinandersetzen, wie der ...

Philipp Schröder erhält den Forschungspreis Ethnographie

13. Mai 2019

Für sein Buch „Bishkek Boys. Neighbourhood Youth and Urban Change in Kyrgyzstan's Capital” erhält Philipp Schröder, der von 2006–2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung ‚Integration und Konflikt‘ am MPI war, den Forschungspreis ...

Sendung im Deutschlandfunk über die Konferenz „Urban Precarity“

23. April 2019

Am 18. April 2019 hat der Deutschlandfunk einen längeren Beitrag zum Thema „Probleme und Hoffnungen in der modernen Stadt“ gebracht. Anlass für diese Sendung war der Workshop „Urban Precarity“, der vom 27.–29. März am MPI für ethnologische Forschung ...

Leben in urbanen Räumen – leben in Unsicherheiten

19. März 2019

Vom 27.–29. März 2019 findet am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung (MPI) ein Workshop mit dem Titel „Urban Precarity“ statt. Die Teilnehmer des Workshops werden sich damit auseinandersetzen, wie das urbane Leben durch ...

Veranstaltungen der Abteilung 'Integration und Konflikt'

Forscherinnen und Forscher der Abteilung 'Integration and Konflikt'

Seit 1999 haben etwa 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Abteilung unter Leitung von Günther Schlee geforscht. Die aktuell Forschenden sind hier gelistet. mehr
Ein Überblick zu den Forschenden und ihren aktuellen bzw. abgeschlossenen Projekten ist hier zu finden. mehr

Medien

Eine Sammlung an Videos, Radiobeiträgen, Artikeln im Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft und Berichten die zwei Jahrzehnte an Forschungen in der Abteilung 'Integration und Konflikt' darstellen. mehr

Eine Auswahl von Medienberichten und Angeboten für die interessierte Öffentlichkeit, die in zwei Jahrzehnten unter Mitarbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Abteilung 'Integration und Konflikt' veröffentlicht wurden, sind hier zu finden. 

Die Ergebnisse einiger Forschungsprojekte wurden als ethnographische Filme produziert und veröffentlicht. Diese Filme sind hier zu finden. 

 

Online Publikationen

Fulbe Pastoralists in Eastern Sudan and Western Ethiopia: a documentation
(Günther Schlee)

Ethiopian Diary 2001 - 2002 / Tagebuch Äthiopien 2001-2002
(Günther Schlee)

Radio Programme / Multimedia

Deutschlandradio Kultur, 29.10.2014 (8.30 min)
Ebola-Epidemie "Man lässt keine Kranken allein". Anita Schroven im Gespräch mit Dieter Kassel.

ORF Radiointerview am 9. Dezember 2003, 19.05 Uhr -19.30 Uhr, (Radio Österreich), Hörfunkprogramm Ö1, 25 mins (MP3-Download, 14.7 Mb)

20. September 2004 "Konferenz der Europäischen Sozialanthropologie vom 8.-12. September 2004 in Wien, von Ina Ivanceanu (MP3-Download, 17.0 MB)

Zur Redakteursansicht