Max Planck Fellow Groups

Das Max Planck Fellow-Programm fördert die Zusammenarbeit von herausragenden Hochschullehrerinnen und -lehrern mit Wissenschaftlern der Max-Planck-Gesellschaft. Die Bestellung von Hochschullehrerinnen und -lehrern zu Max Planck Fellows ist auf fünf Jahre befristet und zugleich mit der Leitung einer kleinen Arbeitsgruppe an einem Max-Planck-Institut verbunden. Seit 2009 besteht die Möglichkeit, die Förderdauer eines Max Planck Fellows auf Antrag des Instituts einmalig zu verlängern.

Max Planck Fellow Groups am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung


Max Planck Fellow Group "Memory and Transitional Justice"
unter Leitung von Valerie Rosoux.


Max Planck Fellow Group "Environmental Rights in Cultural Context (ERCC)" unter Leitung von Dirk Hanschel.


Max Planck Fellow Group "Connectivity in Motion: Port Cities of the Indian Ocean" unter Leitung von Burkhard Schnepel.


Max Planck Fellow Group "Law, Organisation, Science and Technology" (2005-2011) unter Leitung von Richard Rottenburg.

Zur Redakteursansicht