Bilder aus der Forschung

Post-industrieller Zerfall im Kupfergürtel Sambias
In seinem Forschungsprojekt am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung untersuchte Christian Straube Zerfalls- und Renovationsprozesse im Kontext der privatisierten Kupferindustrie Sambias. Seine Feldforschung führte er von Juli 2015 bis Oktober 2016 in der ehemaligen Bergbau-Township Mpatamatu der Stadt Luanshya durch. Mit Blick auf die in der Vergangenheit durch das Bergbauunternehmen errichteten Gebäude sozialer Teilhabe wie Bars und Gemeindezentren, erforschte er, wie die Township-Bewohner sich diese Räume privat und in Gemeinschaft neu aneigneten. mehr
Mobile Viehhalter in Niger: Wohnformen zwischen Mobilität und Sesshaftwerdung

Die hier in Ausschnitten gezeigte Fotodokumentation war zusammen mit den wichtigsten Forschungsergebnissen zu diesem Thema auch Gegenstand einer online-Publikation, die unter folgender Adresse abrufbar ist: http://www.eth.mpg.de/pubs/series_fieldnotes/vol0015.html

mehr
Zur Redakteursansicht